Ausgewandert in die Türkei

Ausgewandert in die Türkei

Christine ErdicEine ganz liebe Autorenkollegin von mir lebt seit dem Millennium in Izmir in der Türkei. Christine wurde 1961 in Deutschland geboren und interessierte sich schon von frühester Kindheit an für Literatur und Malerei. Schon damals verfasste sie oft kleine Geschichten und Gedichte, die sie jedoch nie veröffentlichte.

Nach dem Abitur war sie in den unterschiedlichsten Bereichen tätig und reiste viel. Seit 1986 ist sie verheiratet und hat zwei Töchter.

Unter anderem gab sie Sprachtraining an der Universität von Izmir, machte Übersetzungen und verfasste Berichte für die Türkische Allgemeine, eine ehemalige Zeitschrift in deutscher Sprache. Zudem gab sie auch private Deutschstunden. Nach wie vor schreibt Christine von der Türkei aus wunderschöne Kinderbücher, die ich euch auch bestens empfehlen kann, wenn ihr kleine Kinder habt.

In ihrem Buch „Endstation Anatolien“ berichtet sie über ihre Erfahrungen und ihr Leben in der Türkei, das sicherlich für den einen oder anderen interessant ist:

Auswandern? Mit fast vierzig Jahren und zwei schulpflichtigen Töchtern? Und noch dazu in den Orient? – Christine Erdiç hat es gewagt!

Das Morgenland lockt mit bunten Basaren, leuchtenden Farben, einem unvergleichlich blauen Himmel und geheimnisvollen mondbeschienenen Nächten. Doch wie ist das wirkliche Leben hinter dem Schleier der Illusionen? – Ein Buch, dass das Leben schrieb!

Wenn dich das Buch interessiert, beide Ausgaben (Taschenbuch/eBook) sind bei Amazon erhältlich

Hier erfahrt ihr mehr über die Autorin und ihre Werke

Des Weiteren betreibt Christine auch einen Blog zu den Themen: Reisetipps und Literatur