Selbständig als Fotograf im Home-Office

Selbständig als Fotograf im Home-Office

Der Bereich Fotografie ist ein fantastisches Beispiel dafür, dass es durchaus funktionieren kann, sein Hobby zum Beruf zu machen. Die meisten professionellen Fotografen sind als Hobbyfotografen angefangen und haben darauf aufgebaut und sich zu einem späteren Zeitpunkt damit selbstständig gemacht. Oft haben sie mit ihrer Leidenschaft begonnen, einfach drauf los geknipst und sich mit der Zeit immer mehr verbessert und irgendwann den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. 

Auch im Home-Office kannst du diesen Beruf ausüben. Klar, als Fotograf bist du bestimmt viel unterwegs, eine Reisebereitschaft sollte daher auf jeden Fall vorhanden sein. Alles weitere wie Bildbearbeitung, den dazugehörigen Bürokram, usw. kannst du in deinem Home-Office erledigen. – Das hat vor allen Dingen den entscheidenden Vorteil, dass du unter Leute kommst und nicht nur in deinem Home-Office von morgens bis abends arbeitest. 

Denn genau das ist für viele Home-Office-Arbeitende der Knackpunkt, dass keine sozialen Kontakte vorhanden sind, bzw., oftmals nur wenige Außenkontakte. Als Fotograf erledigt du einen Teil deiner Arbeiten im Home-Office, die restliche Zeit bist du unterwegs und triffst auf die unterschiedlichsten Menschen. 

Es ist nicht schwer, sich als Fotograf selbstständig zu machen. Leider ist es aber so, dass viele darum kämpfen, sich über Wasser zu halten, da sie sich zu schlecht bezahlen lassen. Am Ende dieses Beitrages nenne ich euch einige “bezahlbare” Kurse, die du unbedingt nutzen solltest, wenn du vor hast, in diesem Business loszulegen und vor allem auch erfolgreich werden willst. 

Calvin Hollywood – allein der Name ist schon Programm 😉 – ist einer der gefragtesten und erfolgreichsten Fotografen in der Branche und erzielt Tagesgagen von weit über 1000 Euro als Fotograf. Schau ihm über die Schulter und mache es ihm nach! Es ist durchaus möglich, mit Fotografieren so viel Geld zu verdienen – du musst nur wissen, wie es geht!  

Seit 2004 brauchst du auch keine Ausbildung mehr vorweisen. Es reicht demnach aus, die grundlegenden Funktionen deiner Kamera zu kennen und in der Lage zu sein, ein Foto zu schießen. Da Fotograf kein geschützter Beruf mehr ist, hat das allerdings zu einer massiven „Verwässerung“ der Branche geführt. Neben den wirklich guten Profis gibt es leider auch etliche, die sich zwar Fotograf(in) nennen, aber meilenweit davon entfernt sind, weil einfach die Qualität nicht stimmt.

Mach dein Hobby zum Beruf!

Wenn du in dieser Branche Fuß fassen willst und auch Erfolg haben willst, solltest du das Ziel verfolgen, wirklich ein Profi zu werden. – Das ist durchaus möglich! 

Ein Bekannter von mir ist auch so angefangen, hat aus Spaß an der Technik vor ein paar Jahren begonnen, Landschaftsbilder zu fotografieren. Zeitgleich hat er damals eine Webseite als Online-Reiseportal erstellt. Von Anfang an hat er dort seine Bilder, die inzwischen wirklich fantastisch sind, hochgeladen. Heute ist dies eine viel besuchte Seite im Netz mit grandiosen Bildern von der Insel, auf der er lebt. 

Bilder, von denen es inzwischen sogar Kalender und auch ein Buch als Bildband gibt. Er hatte zu Beginn auch absolut keine Ahnung von der Technik und allem drum herum, was dazu gehört. – Ihr seht, in diesem Bereich ist alles möglich. Und wer Spaß an dieser Technik hat und vielleicht auch schon hobbymäßig fotografiert, sollte diesen Bereich vielleicht weiter ausbauen und den Sprung in die Selbständigkeit wagen! 

Gewerbeanmeldung

Wenn du als selbstständiger Fotograf arbeiten willst, musst du ein Gewerbe anmelden. Den Gewerbeschein kannst du bei deinem örtlichen Gewerbeamt beantragen. In der Regel liegen die Kosten zwischen 20 und 30 Euro, das kann aber variieren, denn von Stadt zu Stadt sind die Gebühren unterschiedlich. 

Kurze Zeit später bekommst du dann Post vom Finanzamt. Du musst einen Fragebogen ausfüllen und u. a. auch zu deinen geschätzten Einnahmen für das laufende Jahr, Angaben machen. Ich rate immer, hierbei einen Steuerberater zu Rate zu ziehen, damit du realistische Zahlen dort einträgst. 

Welche Rechtsform macht Sinn?

Wenn du deine Gewerbeanmeldung ausfüllst, musst du ebenso angeben, welche Rechtsform dein Unternehmen hat. Da die meisten Fotografen als “Ein-Mann/Frau-Unternehmen” fungieren, macht es Sinn, die Rechtsform “Einzelunternehmer” zu wählen. 

Voraussetzungen, die du als selbständiger Fotograf mitbringen solltest

Wie bereits erwähnt, musst du als angehender Fotograf keine entsprechende Ausbildung nachweisen. Lass dir aber gesagt sein, dass eine Weiterbildung auf deinem Gebiet auf keinen Fall schadet. Alternativ kannst du auch verschiedene Kurse und Workshops besuchen.

Und ja, auch wenn learn by doing in dieser Branche üblich und an der Tagesordnung ist, ist es sicherlich sinnvoll, dein Wissen durch entsprechende Aus- und Weiterbildungen zu verbessern.

Des weiteren solltest du als Fotograf ein Mindestmaß an Kreativität besitzen. In diesem Beruf ist das Auge fürs Detail und für das gewisse Etwas, sehr, sehr wichtig! 

Top Fotografen sind wahre Künstler, die ein Bildmotiv perfekt in Szene setzen. Hierfür nutzt ein professioneller Fotograf nicht nur die Objekte an sich, sondern es spielen auch Licht, Perspektiven, Unschärfe, Hintergründe und noch vieles mehr, eine Rolle mit. Das fertige Bild betrachtet der Fotograf stets als Kunstwerk.

Der Kontakt zu anderen Menschen ist besonders wichtig wenn du Hochzeiten, Portraits, Geburtstage, Kindergeburtstage, Taufen, etc., fotografieren willst. Du solltest immer eine professionelle Zusammenarbeit mit deinen Kunden anstreben und wenn du zufriedene Kunden haben willst, sollte es oberste Priorität sein, deinen Kundenwünschen Gehör zu schenken.  Freude an der Kommunikation ist ganz wichtig. Ansonsten solltest du dich vielleicht auf die Tier- oder Landschaftsfotografie spezialisieren. 😉

Kosten die auf dich zukommen / Ausstattung, die du benötigst

Im Gegensatz zu einem reinen Home-Office Business bist du als Fotograf sicher auch viel unterwegs. Je nach dem, welches dein Spezialgebiet in der Fotografie ist, bist du mal mehr, mal weniger unterwegs. Dies sind auch erst einmal Kosten, die du in der Regel zunächst vorfinanzieren musst. Ggf. fallen Unterkunftskosten, eben halt die üblichen Reisekosten. 

Ebenso kommen ggf. auch einiges an Kosten auf dich zu, falls du noch keine Profi-Ausrüstung hast und dir das eine oder andere technische Gerät oder entsprechende Software anschaffen musst. Hier kann schon ein ordentlicher Betrag zustande kommen, der u. U. auch in die Tausende gehen kann. Kameras, Objektive, Stative, Speicherkarten und Co. sind kostspielige Anschaffungen, die allerdings notwendig sind, wenn du als professioneller Fotograf dein Business aufbauen willst.

Ein eigenes Fotostudio ist heute nicht mehr erforderlich, da viele Menschen natürliche und manchmal auch verrückte Umgebungen vorziehen. Die statische Leinwand, wie man es von früher her noch kennt, ist heute meistens nicht mehr gefragt. Zudem bist du auch ohne Fotostudio viel flexibler. 

Als selbständiger Fotograf solltest du dich spezialisieren, sodass du aus der Masse hervorstichst

Wenn du als selbständiger Fotograf wirklich erfolgreich zu werden willst, dann solltest du dich spezialisieren. Eine Nische finden, die dir Spaß macht, wo es noch nicht so viele Fotografen für diesen Bereich gibt. Aber auch, wenn es Konkurrenz gibt, je mehr du Experte in deinem Fachgebiet wirst oder bist, um so mehr Chancen hast du auch, ein erfolgreiches Business aufzubauen. Nun ja, alles dauert seine Zeit und auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut – also, durchhalten und immer weiter deine Fähigkeiten auf diesem Gebiet verbessern.  

Welche Honorare kann ich erzielen?

Ich hatte es zu Anfang ja schon erwähnt, dass es Fotografen gibt, die Tagessätze von über 1000 € erzielen, zzgl. Spesen und andere wiederum, die vielleicht gerade mal 50 Euro Tagessatz bekommen.

Nun, es liegt an dir selbst, wo deine Reise hingeht, welche Summen du dir vorstellst und in wie weit du Profi genug bist, diese Beträge letztendlich auch bei deinen Kunden zu erzielen.

Kunden gibt es für jede preisliche Vorstellung, es liegt ja auch immer daran, wie gut du dich selbst auch verkaufen kannst! Experten erzielen sicherlich auch ein entsprechendes Honorar. 

Du willst als Fotograf hoch hinaus und hast anspruchsvolle Ziele?

Dann kann ich dir auf jeden Fall die Kurse von Calvin ans Herz legen. Hier investierst du in deine Zukunft und in ein Fachwissen, dass du so in der Form, nirgendwo finden wirst. Einige seiner Kurse habe ich dir nun hier aufgelistet – schau sie dir einfach mal an, vielleicht ist ja etwas dabei, was für dich interessant ist und das dich auf deinen Weg weiterbringt.  

Lightroom ist einfach

So findest du den Einstieg!

LERNE IN ÜBER 45 EINFACHEN LEKTIONEN LIGHTROOM
…kurze und knapp auf den Punkt!

EINFACH UND VERSTÄNDLICH ERKLÄRT
Was du gezeigt bekommst, lässt sich direkt umsetzen

ENDLICH KLARHEIT IM BEGRIFFSCHAOS
…Katalog, Import, Export, Synchronisieren wird dich nicht mehr verwirren.

____________________________________________________________________

Lightroom like a Boss

BRINGE DEINE LIGHTROOM SKILLS AUFS NÄCHSTE LEVEL

CA. 30 FÜR SICH STEHENDE TIPPS die deinen Workflow erheblich optimieren werden

LOCKER UND VERSTÄNDLICH ERKLÄRT – Was du gezeigt bekommst, lässt sich direkt umsetzen
KREATIVE THEMENVIELFALT – Die beste Mischung aus Hacks und Workflows

Videotraining – 30 Tage Geld-zurück-Garantie

____________________________________________________________________

Nachtfotografie: Grundlagen – Videotraining

So fängst du die Lichter der Stadt ein!

Bei Nacht sind vielleicht alle Katzen grau, aber dafür gehen die Lichter an – wie du diese fotografisch festhalten kannst und warum die Nachtfotografie so besonders ist, erklärt dir Jorge B. in diesem Videokurs.

Erfahre, welches Equipment du benötigst, wie du die Kamera einstellst und welche Motive sich besonders gut eignen. Bewegungen sichtbar machen, Lichter wie Sterne aussehen lassen und auch mal einen langweiligen gegen einen spannenden Himmel tauschen – das alles und mehr lernst du hier.

  • Über 2h Videomaterial
  • mehrere Kameraperspektiven
  • Vor Ort erklärungen mit Praxisbeispielen

____________________________________________________________________

ÜBER 6H VIDEOMATERIAL

Nachdem du diese Liveaufzeichnung konsumiert hast wirst du deine Arbeitsweise ganz sicher optimieren wollen.

Du erhältst über 60 Hacks von spezialisierten Experten in ihrem Fachgebiet.
Ob Photoshop, Fotografie, Lightroom oder der richtigen Traffic Strategie. Die Jungs haben sich richtig ins Zeug gelegt, um für dich das maximale rauszuholen!

Du erhältst in dieser Liveaufzeichnung exklusive Hacks, Tipps und Tricks die deine Arbeitsweise optimieren werden!

 

____________________________________________________________________

Premiere Clip – Komplette Videobearbeitung am Smartphone
Das Videotraining ist ideal für Personen, die professionelle Videos am Smartphone erstellen wollen, und das ohne teure Programme nutzen zu müssen. 
 

____________________________________________________________________

Kommerzielle Portraitfotografie

ERFAHRE SCHRITT FÜR SCHRITT WIE CALVIN SEINE KOMMERZIELLEN SHOOTINGS DURCHFÜHRT

Wie oft fragt man sich, wie ein Kollege seine Aufträge durchführt? Ein Blick über die Schulter? Kaum möglich. Meistens wird die Arbeitsweise für sich behalten.

Calvin spricht Klartext und legt die Karten auf den Tisch. Wie genau geht er bei seinen Aufträgen vor?

Du kannst bei diesem Preis überhaupt nichts falsch machen!

  • über 2 Stunden Laufzeit
  • Erfahrungen aus über 10 Jahren kommerzieller Fotografie
  • Calvin´s beste Strategien und Tipps

____________________________________________________________________

Business Bootcamp Lite Spezial – Liveaufzeichnung

DIE BESTEN TIPPS AUS DEM BUSINESS-BOOTCAMP!

Manchmal hat man das Gefühl nicht weiterzukommen oder fragt sich was der nächste Schritt sein könnte.

Ich selbst ärgere mich, dass ich mich nicht früher mit dem Thema Business befasst habe.
Aber damals gab es keinen, der seine Strategien offen gelegt hat.
 
Bei diesem Videotraining gibt es keine Geheimnisse und du bekommst so viel wertvollen Input, den du direkt umsetzen kannst. Es spielt keine Rolle ob du Fotograf, Fitnesstrainer oder Make-Up-Artist etc. bist.
 

____________________________________________________________________

Hollywood on Stage III – Die Aufzeichnung

WORUM GEHT ES?

Viele träumen von der erfolgreichen Selbständigkeit.

Leider bremsen uns Ängste und Bedenken.
An diesem Tag haben wir mit euch unsere wertvollsten Erfahrungen geteilt. 

  • Worauf kommt es bei der Selbständigkeit eigentlich an?
  • Was gibt es DAVOR alles zu beachten?
  • Wie muss ich einsteigen, um mich auch dauerhaft halten zu können
  • Welche negativen Erfahrungen gilt es zu vermeiden?
  • uvm.

Nein, hier geht es nicht darum wie man ein Gewerbe anmeldet. – Wir konzentrieren uns auf die Dinge, die wichtig sind um voll durchzustarten.

____________________________________________________________________

Online Business für Fotografen (DACH-Tour)

ONLINEBUSINESS GRUNDLAGEN FÜR FOTOGRAFEN

  • WIE DU MIT 100% SERIÖSER STRATEGIEN, DEIN BUSINESS AUFS NÄCHSTE LEVEL HEBST!

____________________________________________________________________

Zu guter Letzt auch noch das fantastische Buch von Calvin Hollywood, dass ich dir in diesem Zusammenhang noch ans Herz legen möchte. Calvin ist ein absoluter Profi auf seinem Gebiet, verdient ein Vermögen mit seiner Fotografie, ist zudem noch Business-Coach und du kannst wahnsinnig viel von ihm lernen. Mir hat sein Buch sehr gut gefallen, daher stelle ich es hier auch noch einmal vor:

Buch – WER WILL DER KANN von Calvin Hollywood

Wie du deine Ziele schneller und einfacher erreichst.

Erfolg auf die Hollywood-Art

Wer will, kann alles schaffen – allerdings nur mit realistischen Zielen und einem Willen, sich das notwendige Wissen anzueignen.

Calvin Hollywood startete innerhalb kürzester Zeit als Fotograf und Digital Artist durch. Als Referent, Business-Coach und Trainer ist er mittlerweile in der Branche gefragt.

In Wer will, der kann! lässt dich Calvin an seinen wichtigsten Learnings teilhaben. Er vermittelt persönliche Erkenntnisse aus seinem Privat- und Berufsleben und gewährt ehrliche Einblicke – Höhen und Tiefen mit einbezogen. Das Buch ist die Essenz dessen, was Calvin seinen Kindern fürs Leben mitgeben möchte.

  • Mit dem richtigen Mindset Berge versetzen
  • Lernen als Grundlage für Erfolg
  • Umgang mit Menschen
  • Rückschläge meistern und zum eigenen Vorteil nutzen
  • Ein erfolgreiches Business starten

Wenn dir meine Beiträge gefallen, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du sie auf deinen Sozialen Netzwerken teilst. Vielleicht ist mein Blog ja auch noch für deine Freunde oder Bekannten ganz hilfreich.